Veredelung

Primäres Ziel der Forscher rund um die seltenen Primitivpflaumenarten des Naturpark Attersee-Traunsee ist die Erhaltung und Vermehrung dieser gefährdeten Arten.
Nur durch konsequentes Nachzüchten ist es möglich, die bei uns ursprünglich beheimateten Pflaumenarten wieder anzusiedeln.

Die Veredelung von Obstsorten macht dies möglich. Hunderte Edelreiser der seltenen Arten wurden bereits im Winter 2016/2017 auf kompatible und robuste Unterlagen veredelt. Und dabei wird es nicht bleiben. In den nächsten Jahren wird diese wichtige Arbeit kontinuierlich weitergeführt, bis - gemeinsam mit Kernzüchtungen - ein artenreicher Sortenerhaltungsgarten entstehen wird.

Das Veredeln von Zwetschkenbäumen kann im Zwetschkenreich auch erlernt werden. Bei dem Veredelungskurs mit Gabi und Klaus Strasser erlernen Sie die Grundlagen und Techniken der Veredelung bei verschiedenen Obstarten in Theorie und Praxis.